unique-beyoutiful ...trusting in love is comforting... 

  Be you... be you tiful 

Blog: Kreatives Schreiben

Ayurveda... my big Love!

Gepostet am 12. Januar 2020 um 11:15

Kurzgeschichte einer Begegnung:

Schon so lange ist ein Teil meiner Selbst auf der Suche nach Ihr: Der allumfassenden Liebe:

Ja, ich spüre diesen Teil in mir so stark, als ob er eine eigene Gestalt angenommen hätte. Ich kann mit diesem Anteil reden und ER oder SIE gibt mir sogar Antwort.

Dieser Teil sehnt sich so stark nach Fühlen, Riechen, Erkunden, Experimentieren, nach einer SinnFindung, nach Ausdruck, nach Gaumenkost und nach endlich und immer wieder genährt werden.

Genährt werden auf allen Ebenen: süss, salzig, bitter und sauer aber auch scharf und herb…

Alles zusammen fühlt sich komplett an, fühlt sich an, als ob für den Augenblick die Welt stehen bleiben darf.

Ein Lied von Heimat, endlich abgespielt werden kann und man sich dem Raum für Erholung und Entspannung endlich hingeben darf. Dass man sich dem simplen Bedürfnis nach Schlaf wie ein Kind erlaubt und andere Formen wie Ablenkung, Kontrolle oder Zwänge natürlich wegfallen. Dass man einfach dem inneren Tiefsten, im Moment empfunden Bedürfnis Aufmerksamkeit schenken darf und will.

Ein Schlüssel, welcher einem das Tor zum „in Beziehung treten mit einem selber“ öffnet. Das eigene System sagt JA zu einem selber, es gibt sich hin und lässt zu. Erlaubt dem eigenen weiblichen und männlich Teil sich zu verbinden, im Wissen der empfunden Gespiesenheit, welche so oft nur teils oder in falscher Qualität geliefert oder vorhanden ist. Immer fehlt etwas, immer ist etwas nicht genau so, dass unser eigener Körper oder unsere Seele sich zufrieden gibt.

Heute ist mir diese Liebe erneut begegnet. Sie hat sich mir freundlicherweise ohne grosses Aufsehen vorgestellt. Ganz simple und unkompliziert ist sie in mein Leben getreten, als ob sie schon immer da gewesen wäre und nur auf ein JA meinerseits gewartet hätte. Sie hat alle meine Sinne befriedigt und ich kann sie überall mitnehmen. Ich dachte diese Liebe, welche mich so umfassend befriedigen könnte, begegnet mir in Form eines Menschen, eines Mannes, eines Spiritualisten!

Aber Nein… da hat mich mein Neptun wieder einmal um den Finger gewickelt und mir eine Illusion vor Augen geführt. AYURVEDA hat mir einen Liebesantrag gestellt und ich habe mit Ja geantwortet. Ja ich will. Ja ich will mein Leben mit Dir verbringen und Dich kennenlernen und mit Dir soweit mich meine Füsse tragen gehen und mich erneuern…

Meine alten Wunden und Verletzungen ausheilen und meinen emotionalen Hunger stillen. Mich dem Leben und der Wissenschaft verschreiben und Sie auf meinen eigenen, ganz persönlichen Weg einflechten, so dass auch dieser Teil, welcher schon so lange suchend war, heimkehren darf. Über die Art und Weise wie Ayurveda das Essen zubereitet, werden alle unsere 6 Sinne genährt und mit frischem Prana versorgt. Es ist kaum in Worte zu fassen, was ich heute an meinem ersten ayurvedischen Kochkurstag für ein Foodpleasure erlebt habe und welche medialen Informationen mir vorgeführt wurden. Mein Körper, mein Geist, meine Seele sind eins und die Liebe in mir selber ist am Fliessen. Namaste

Kategorien: Kurzgeschichte einer Begegnung

Kommentar posten

Uuups!

Oops, you forgot something.

Uuups!

Die eingegebenen Worte stimmen nicht mit dem Text überein. Bitte versuchen Sie es erneut.

0 Kommentare